BHAG-Sportpark eröffnet

Bei tollen äußeren Bedingungen wurde Ende April der BHAG-Sportpark Unkel seiner Bestimmung übergeben.

Nach der offiziellen Eröffnung am Freitagmorgen durch VG-Bürgermeister Karsten Fehr, Ortsbürgermeister Gerhard Hausen und die Geistlichen Andreas Arend und Michael Busch fand am späten Nachmittag das Eröffnungsspiel statt zwischen der Traditionsmannschaft von Bayer 04 Leverkusen und den Unkeler Allstars, gebildet aus ehemaligen Spielern des FC Unkel 80 und Ataspor Unkel. Der Förderverein hatte mit Imbissbude, Getränkestand, Sitzgelegenheiten und Tombola für einen ansprechenden Rahmen für dieses Highlight gesorgt. Vor mehr als 300 Zuschauern dominierten die ehemaligen Bundesligaprofis um Jens Nowotny, Marcus Feinbier und Markus Happe, und so ging das Spiel nach 2 x 40 Minuten mit 32:1 für die Leverkusener aus. Der Abend klang dann mit einem Auftritt der Band "17Inches" mit Andreas Bauch und einem Feuerwerk aus.

Am Samstagnachmittag  konnten die Leichtathleten auf der neuen Anlage erstmals in diesem Jahr Prüfungen für das Sportabzeichen ablegen. Unter der Leitung von Julia Eich vom TuS Erpel und Hans-Willi Korf vom SV Unkel und weiteren Helferinnen und Helfern beteiligten sich ca. 30 Kinder und Erwachsene am "Tag des Sportabzeichens". Später fand das Ortsvereine-Fußballturnier statt, das die Mannschaft "Ballsport SV Unkel" für sich entscheiden konnte.

Ein gelungenes Eröffnungs-Wochende klang am Sonntag mit einem Fußballturnier der Unkeler Jugendmannschaften aus.                                                           (Fotos dazu s. "Galerie")             (28.04.2018)

 

 

 

Vorstand neu besetzt

 

Nach der Jahreshauptversammlung am 12. April 2018 gibt es im Geschäftsführenden Vorstand des Fördervereins folgende Veränderungen: Neuer Kassenwart ist Christian Böyer, Dr. Andreas Bauch ist neuer Schriftführer.

Wir möchten Wolfgang Plöger, dem bisherigen Kassenwart, für seine vorzügliche Arbeit  danken - neben einer einwandfreien Kassenführung hat er sich sehr stark für die Gewinnung von Spendengeldern und die Sponsorensuche eingesetzt.                                             (12.04.2018)

 

 

 

 

Spende der VG-Verwaltung an den Förderverein

                           v.l.n.r.: Karsten Fehr, Wolfgang Plöger, Christian Böyer, Gerhard Hausen

 

Wie bereits in den letzten Jahren, hat die Verbandsgemeindeverwaltung Unkel auch in diesem Jahr beschlossen, keine persönliche Weihnachtspost zu versenden. Stattdessen unterstützt Bürgermeister Karsten Fehr mit den eingesparten Kosten lieber durch eine Spende die für die Gesellschaft so wichtigen ortsansässigen Vereine.

 

Nachdem sich im vergangenen Jahr die KJIB - Kinder und Jugend Initiative Bruchhausen e.V. über finanzielle Unterstützung freuen konnte, geht die diesjährige Spende an den Förderverein Sport in Unkel e.V..

 

2017 wurde der Sportplatz in Unkel vom maroden Ascheplatz zum modernen "Hybrid"-Platz mit Kunststofflaufbahnen, Weitsprung-/Kugelstoßanlage und Kleinspielfeld - nun BHAG-Sportpark Unkel - umgebaut. An den Kosten für den Umbau von Sportanlagen beteiligen sich üblicher Weise auch die Vereine, die diese nutzen.

 

Um diese Kostenbeteiligung gewährleisten zu können, wurde der Förderverein Sport in Unkel e.V. von den Vereinen SV Ataspor Unkel 05, FC Unkel 80, SV Unkel 1910, TuS Erpel 1911 und von der Stadt Unkel gegründet. Er ist Netzwerk zwischen Aktiven und potentiellen Sponsoren aus der Wirtschaft und jedem, der helfen möchte diese ortsansässigen Vereine zu unterstützen. Bürgermeister Karsten Fehr ist es ebenfalls ein wichtiges Anliegen, den Sportgeist in der Verbandsgemeinde zu unterstützen und entschied sich dafür, die diesjährige Spende dem Förderverein zu überreichen. Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, Kassenwart Wolfgang Plöger und Schriftführer Christian Böyer nahmen den Spendenscheck für den Verein gerne entgegen.                                                                                                     (19.12.2017)

 

 

 

SV Unkel spendet 220 € für den Sportplatz

v.l.n.r.: SV-Vorsitzender Dr. Andreas Bauch, FV-Kassierer Wolfgang Plöger, FV-Schriftführer Christian Böyer

 

Der Stadtlauf des SV Unkel, der alljährlich am 3. Oktober stattfindet, war in diesem Jahr nicht nur wieder ein großer Erfolg für alle Teilnehmer und den Veranstalter, sondern auch für den Förderverein "Sport in Unkel".

Der Vorstand des SV Unkel hatte, da der Verein auch als Mitglied im Förderverein engagiert ist, für dieses Jahr entschieden, die Hälfte der Einnahmen zugunsten des neuen Sportplatzes zu spenden. Die hohe Teilnehmerzahl des Laufes in diesem Jahr sorgte schließlich dafür, dass die erfreuliche Summe von 220 € zusammen kam.

Am Tag der Offenen Tür der Stefan-Andres-Schule nutzte der Vorsitzende des SV Unkel, Dr. Andreas Bauch, die Gelegenheit, um dem Kassierer des Vereins, Wolfgang Plöger, den Scheck zu überreichen. Im  Namen des Fördervereins bedankte sich Wolfgang Plöger sehr herzlich für die Spende und die bisherige gute Zusammenarbeit.                                                                                                           (22.11.17)

 

 

 

Gute Leistungen und ein schöner Erfolg beim Sponsorenlauf der Realschule + Unkel - 1.330 € für den neuen Sportplatz

Unter dem Motto "STARS laufen für den neuen Sportplatz" fanden sich zahlreiche SchülerInnen der Stefan-Andres-Realschule + Unkel mit Sportlehrer Torsten Brummel Anfang September auf dem Unkeler Sportplatz ein (die 9. Klassen konnten wegen ihres Prktikums nicht teilnehmen). Zwar konnte nicht wie geplant die gesamte Sportanlage bereits "eingeweiht" werden, die nagelneue Tartan-Laufbahn war aber rechtzeitig fertig geworden.

Nach kurzer Einführung durch Kassierer Wolfgang Plöger ging es los, und die neue Bahn wurde einer schonungslosen Prüfung durch die LäuferInnen unterzogen.

Wie bereits einige Wochen vorher beim Sponsorenlauf der Grundschule erhielt jeder Schüler pro 350-m-Runde ein Gummiband. Am Ende des Laufes wurden die Gummibänder zusammengezählt. Hierfür bekamen die LäuferInnen dann von ihren Sponsoren, z.B. Eltern, Großeltern oder Nachbarn, eine vorher vereinbarte Summe ausbezahlt.

In den nächsten Tagen zeigte sich dann, dass zwar die Laufbahn alles schadlos überstanden hatte, das Portemonaie der Sponsoren aber nicht. So kam schließlich die schöne Summe von 1.330 EURO zugunsten des Fördervereins und damit des neuen Sportplatzes zusammen.

Den "Tag der offenen Tür" an der Realschule + nutzte dann Konrektorin Monika Koch, um den Scheck zu überreichen. Als Dank erhielt die Sport-AG der Schule einen Fußball.

Der "Förderverein Sport in Unkel" bedankt sich bei allen LäuferInnen, Helfern und Sponsoren sehr herzlich. Weitere Fotos finden Sie unter "Galerie" auf dieser Homepage.                                 (10.11.2017)

 

 

 

6.666 € gesammelt - Tolle Leistungen und ein sensationeller Erfolg beim Sponsorenlauf der Grundschule "Am Sonnenberg" Unkel am 6. Juni zugunsten des neuen Sportplatzes

Gut meinte es der Wettergott mit den Kindern und Betreuern beim Sponsorenlauf der Unkeler Grundschule am Pfingstdienstag, als er das schwülwarme Wetter der vorherigen Tage gegen angenehmere Temperaturen eintauschte. So konnten die Schüler der Grundschule, die jeweils mit ihrer Jahrgangstufe antraten, alles geben um im alten Freibadgelände viele Runden a  200m zugunsten des neuen Sportplatzes zu laufen.

 Nach kurzer Einführung durch den Vorsitzenden der Fördervereins Erdal Essiz und Kassierer Wolfgang Plöger ging es dann los.

 Am Ende des halbstündigen Laufes wurden schließlich die Gummibänder, die pro gelaufene Runde ausgegeben wurden, zusammengezählt. Hierfür bekamen die Kinder dann von ihren Sponsoren, z.B. Eltern, Großeltern oder Nachbarn eine vorher vereinbarte Summe ausgezahlt. Manch ein Sponsor durfte sich wundern, zu welch tollen Leistungen die Kinder fähig waren, es wurden bis zu 30 Gummibänder (6 km!) gezählt. Sie durften für einen guten Zweck folglich tief in die Tasche greifen. Dank der guten Vorbereitung durch die Mitglieder der den Förderverein „Sport in Unkel“ tragenden Vereine und des engagierten Kollegiums wurde der Lauf ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

 In den nächsten Tagen hieß es dann abwarten, ob der sportliche auch tatsächlich mit einem finanziellen Erfolg für den neuen Sportplatz verbunden war. Dieser ließ tatsächlich nicht lange auf sich warten, schon nach wenigen Tagen waren fast 3.000 EURO in der Schule eingesammelt worden. Bis zur offiziellen Bekanntgabe des Endergebnisses am 27.06. kam es sogar noch besser: Exakt 6.666 EURO erhielt der Förderverein für das neue Sportplatzgelände - ein Wahnsinnsergebnis, welches von allen Beteiligten keiner für möglich gehalten hätte und einen großen Schritt in Richtung Eigenanteil bedeutet.

 Als Dank wurde allen Schulkindern dann im Rahmen der „Scheckübergabe“ eine kleine Überraschung überreicht, ein Käppi und ein Frisbee für die Sommerferien.

 Der Förderverein „Sport in Unkel“ bedankt sich daher bei allen Helfern,  Läufern und Sponsoren sehr herzlich. Weitere Bilder gibt es auf der Homepage auf der Seite "Galerie".

            (03.07.2017)

 

 

Unkeler Banken unterstützen den Förderverein

Die Bauarbeiten sind in vollem Gange, und der Förderverein "Sport in Unkel" kann sich erneut über großzügige Spenden aus der Unkeler Geschäftswelt freuen. So haben sowohl die VR-Bank Neuwied - Linz wie auch die Sparkasse Neuwied beschlossen, den Verein für die Jahre 2016 und 2017 jährlich mit jeweils 1.000 € zu unterstützen. Die symbolische Scheckübergabe durch die jeweiligen Filialleiter Atif Ali (VR-Bank) und Rene Runkler (Sparkasse) erfolgte bereits im Rahmen des ersten Spatenstiches am 16. Dezember 2016 (s. Foto unten).

Der Vorstand des Vereins um Erdal Essiz, Wolfgang Plöger und Christian Böyer dankte im Namen aller Mitglieder der beteiligten Sportvereine für das große Engagement. Das gemeinsame Ziel, einen Eigenbeitrag von 100.000 € der Sportvereine für die Sanierung des Sportplatzes leisten zu können, rückt damit wieder ein Stück näher. Der Weg ist allerdings noch lang genug, daher gibt es auch für den "kleinen Geldbeutel" viele Möglichkeiten, den Förderverein und damit die großen und kleinen Unkeler SportlerInnen zu unterstützen. Werden Sie schon mit 12 € Platzpate oder gleich Mitglied im Förderverein.                                                                                                                                         (15.03.2017)

 

 

 

Großzügige Spende von Haus Rabenhorst für den Förderverein

Erfreuliche Nachrichten hat der Förderverein „Sport in Unkel“ derzeit zu vermelden. Nachdem bereits Mitte Dezember letzten Jahres der symbolische erste Spatenstich für den neuen Sportplatz erfolgt ist (die ersten Arbeiten haben gerade angefangen), kann nun eine im Rahmen des damaligen Termins bereits angekündigte großzügige Spende von Haus Rabenhorst „verbucht“ werden. Der auch überregional sehr bekannte Hersteller von Bio-Säften (u.a. Rotbäckchen) hat dem Verein eine Spende in Höhe von 10.000 € zukommen lassen. Von Seiten des Spenders wurde besonders die Tatsache gewürdigt, dass sich alle örtlichen Sportvereine zusammengeschlossen haben, um gemeinsam das große Ziel, eine moderne Sportanlage in Unkel, zu erreichen. Der Vorstand um Erdal Essiz, Wolfgang Plöger und Christian Böyer dankt im Namen des Vereins und aller Mitglieder der sich engagierenden Sportvereine der Familie Lauffs und Geschäftsführer Klaus-Jürgen Philipp, der den symbolischen Scheck überreichte, für das außergewöhnliche Engagement.

Damit das gemeinsame Ziel, ein Eigenbeitrag von 100.000 € der Sportvereine für die Sanierung des Sportplatzes, auch tatsächlich erreicht wird, benötigt es weiterhin  außergewöhnliches Engagement auch bei der Unkeler Bevölkerung. Also werden auch Sie aktiv und unterstützen die Unkeler Sportler z.B. mit einer Platzpatenschaft oder werden Sie Mitglied im Verein.                                          (15.02.2017)

 

 

 

Bad Honnef AG erwirbt Namensrechte am neuen Unkeler Sportplatz - langjähriges Engagement für Hybridrasenplatz

Tolle Nachrichten für den "Förderverein Sport in Unkel": Der regionale Energieversorger Bad Honnef AG (BHAG) hat sich die Namensrechte am neuen Sportplatz gesichert und beabsichtigt, sich langfristig auch an der künftig notwendigen Unterhaltung des Platzes zu beteiligen.

Dem Verein kommt zunächst eine größere Einmalzahlung zugute, die das gemeinsame Ziel, einen Eigenbetrag von 100.000 € der Sportvereine für die Sanierung des Sportplatzes leisten zu können, wieder ein Stück näher rücken lässt.

Der derzeit in Bau befindliche Hybridrasenplatz bedarf einer besonderen Pflege und verursacht damit z.B. gegenüber einem normalen Kunstrasenplatz höhere jährliche Pflegekosten, insbesondere für das Wässern und Mähen. Die BHAG wird daher durch einen jährlichen Betrag für zunächst 10 Jahre helfen diese Kosten zu tragen.

Vom FC Unkel 80, der künftig ebenfalls seinen Strom von der BHAG beziehen wird, wurde dem Unternehmen als Dankeschön für das großzügige Engagement die Stirnseite seines Vereinsheimes zum Anbringen der Namenstafel zur Verfügung gestellt. Wer bereits hingeguckt hat: Der neue Name steht schon seit einigen Tagen gut sichtbar am Vereinsheim des FC Unkel.

Details über weitere Möglichkeiten, auch mit "kleinem Geldbeutel" den Förderverein und damit die großen und kleinen Sportler zu unterstützen, finden Sie auf dieser Homepage unter "Sponsoring".                                                                                                                                        (24.01.2017)

 

 

 

 Info-Stand des Fördervereins beim Nikolauslauf des TuS Erpel -

300-€-Spende für Förderverein

 

 Erdal Essiz und Wolfgang Plöger betreuten beim St. Nikolaus-Waldlauf des TuS Erpel am 4. Dezember einen Fv-Infostand. Der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Neuwied-Altenkirchen, Erwin Rüddel, der selbst die Langstrecke mitlief, schaute sich interessiert die Informationen des Fördervereins an.

Der TuS Erpel spendete im Rahmen des Nikolauslaufes 300 EURO an den Förderverein.

                                                                                                                                                         (04.12.16)

 

 

Abfüllaktion der "Unkeler-Asche-Flaschen"

 

Mit tatkräftiger Unterstützung der Bambini des FC Unkel 80 wurde die Aktion "Unkeler Asche" gestartet. Denn bald gehört sie der Vergangenheit an - die Asche des Unkeler Sportplatzes. Die gut gesiebte Asche wurde in kleine Flaschen verfüllt und mit Korken verschlossen. Die Flaschen können als Andenken zugunsten des neuen Hybridplatzes gekauft werden - damit es endlich "Asche mit der Asche" wird.                                                                                                      (24.06.16)